Videofanblog
a hero of war, is that what they see?

Es ist mal wieder soweit. Das Abi hat mich voll im Griff, ich hab Angst dass ich es verpatze obwohl meine Noten absolut in Ordnung sind. Dennoch habe ich permanent das Gefühl dass ich nicht genug mache, obwohl ich 5 von 7 Tagen jeden Nachmittag lerne.  Ich kann mich einfach nicht selbst beruhigen, und das ist wirklich....aah, disturbing. Even repulsive.

Meine Launen kann ich nur sehr schwer ertragen. Wenn ich dann allein in meinem Zimmer sitze, an meinem Schreibtisch, und dann mit einem mal ein Starkes Gefühl der Einsamkeit kommt, dann weiß ich gar nicht wie mir geschieht. Dann weine ich.

Solche Situationen gibt es im Moment oft, und ich weine oft. Und ich komme mir sehr, sehr albern vor dabei. Aber ich weine lieber, als dass ich mich wieder schneide. Ich will das nicht mehr. Klar denke ich noch dran, oft sogar, gerade im Moment, aber ich tus einfach nicht, weil ich es kann. Ich bin in der Lage, es nicht zu tun.

Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was ich gegen die Einsamkeit unternehmen kann. Vivi, meine liebe, warme, zärtliche Vivi lebt ihren Traum in Neuseeland, meine wundervolle Sarah ist etwas zu weit weg fürs tägliche sehen.. und ich habe zwar genug andere Freunde, ja wirklich ich bin gesegnet mit vielen Freunden, aber irgendwie sehne ich mich doch nur nach der Einen.

Am Samstag habe ich es wieder getan, ich hab noch einen Jungen verletzt, ihm einen Korb gegeben. Aber was soll ich denn machen, was kann ich denn tun? Wenn ich ihn doch nicht liebe? Er hat gesagt das ergibt sich, er hat gesagt ich soll es mit ihm versuchen, aber er hat nicht verstanden, dass ich nicht in der Lage bin mich in ihn zu verlieben. Weil mein Herz nicht frei ist. Weil ich, so lange schon, jemand anderen liebe. 

Ich weiß wirklich nicht wie es mit mir weitergehen soll, ich bin verzweifelt. Diese Liebe hält schon so lange, und ich hoffe schon Jahrelang dass sie verschwindet, einfach langsam erlischt wie eine Kerze im Luftzug, aber sie verschwindet einfach nicht. Also was soll ich tun? Ihr Herz ist nicht frei, sie liebt jemand anderen, und ich stehe hier. Unglücklich verliebt, und so lange schon, ich bin müde. Ich kann nurnoch traurig Lächeln wenn ich einen dieser unrealistischen und wunderschönen Filme sehe, in denen der Held einfach zu seinem Mädel hinläuft, ihr sagt wie sehr er sie liebt und sie kommen zusammen. Happy End. Aber nicht für mich. Soll ich denn hinrennen? Wie denn? Sie lebt ihr Leben, hat mich warscheinlich schon vergessen, antwortet auch nicht wenn ich einen meiner traurigen kleinen Versuche unternehme, mit ihr Kontakt aufzunehmen. Warscheinlich ist sie auch schon weg gezogen, es gibt so viel was ich nicht weiß. Ich würde lieber gar nicht lieben, als es auf diese Weise tun zu müssen. Mir tut es weh, denen, die sich um mich bemühen tue ich weh, und ich fühle mich wie auf einem Schlachtfeld. Einem Schlachtfeld, auf dem ich nicht der Held bin, auch wenn ich es so gern wär.

Hero of war - rise against.

He said: "Son, have you seen the world? What would you say if i said that you could? Just carry this gun, you´ll even get paid"

I said "That sounds pretty good"

Black leather boots, spit shines so bright, they cut off my hair, but it looks all right. We marched and we sang, we all became friends, as we learned how to fight.

A hero of war, yeah that´s what I´ll be. And when I come home they´ll be damn proud of me. I´ll carry this flag to the grave if i must, cause its the flag that i love and the flag that i trust.

I kicked in the door, i jelled my commands, the children they cried, but I got my man´. We took him away, a bag over his head, from his family and his friends...

They took of his cloth, they pissed in his hands, I told them to stop, but then I joined in, we beat him with guns and battons, not just one, but again and again.

A hero of war, yeah that´s what I´ll be. And when I come home they´ll be damn proud of me. I´ll carry this flag to the grave if i must, cause its the flag that I love and the flag that I trust.

She walked through bullets and haze, I asked her to stop, i begged her to stay, but she pressed on, so i lifted my gun and fired away...and the shells jumped through the smoke and into the sand that the blood now had soaked. She collapsed with a flag in her hand. A Flag white as snow...

A hero of war, is that what they see? Just medals and scars, so damn proud of me...I brought home that flag, now it gathers dust, but its the flag that i love, it´s the only flag I trust.

He said "Son, have you seen the world? Wenn what would you say, if i say that you could?"

19.1.10 19:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de